E-paper - 13. Dezember 2019
Verlagsbeilage NK

E-Paper - Auswahl
 
 

An der Bundesstraße B 22 und der Hauptlinie Bayreuth-Marktredwitz-Weiden gelegen, bieten sich für Seybothenreuth gute Anbindungen an das örtliche Verkehrsnetz. Die Gemeinde ist Mitgliedsgemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Mitglied des Volksschulverbandes Weidenberg und gehört zum Wasserzweckverband Seybothenreuther Gruppe. An die Kläranlage Seybothenreuth sind die Ortschaften Seybothenreuth und Würnsreuth angeschlossen. Im neuen Gemeindezentrum ist die Gemeinde Träger eines zweigruppigen Kindergartens.

Es ist auch möglich, ausgedehnte Wanderungen im Seybothenreuther Forst zu unternehmen. Ansonsten sind die Freizeitmöglichkeiten unmittelbar in der Gemeinde übersichtlich – viel spielt sich in den Dorfgemeinschaften und den örtlichen Vereinen ab.

Seybothenreuth ist vermutlich Anfang des 12. Jahrhunderts entstanden. In Seybothenreuth befindet sich ein ehemaliges Landadelsschloss, das als Rittergut mit Ritterlehen Göppmannsbühl verbunden war. Die Ortsteile Döberschütz, eine slawische Gründung, und Lessau werden erstmals 1150 und 1157 erwähnt. Auf dem bewaldeten Höhenzug Burgstall stand eine frühere Befestigungsanlage, die etwa in den Jahren 900 bis 1000 entstanden ist.

Verlagsbeilage NK vom Freitag, 13. Dezember 2019, Seite 107 (24 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE