E-paper - 13. Dezember 2019
Verlagsbeilage NK

E-Paper - Auswahl
 
 

Knapp 5800 Menschen leben derzeit in Speichersdorf, einer jungen, dynamischen und aufstrebenden Gemeinde, die aber auch vor großen Herausforderungen steht, wie Bürgermeister Manfred Porsch sagt. Deshalb steht auch das ein oder andere Großprojekt an.

Zu Speichersdorf gehören insgesamt 31 Gemeindeteile – gemessen an der Einwohnerzahl ist Speichersdorf die viertgrößte Gemeinde im Landkreis Bayreuth. Urkundlich wurde Speichersdorf erstmals 1195 erwähnt, im nächsten Jahr steht also der 825. Geburtstag an. Für die Zukunft gilt es, vor allem die demografische Entwicklung zu stoppen und wieder positiv zu gestalten. „Durch die Ausweisung neuer Baugebiete und den Neubau vieler Wohngebäude und Wohnungen ist es gelungen, durch den Zuzug von Familien, die negative Einwohnerentwicklung umzukehren“, sagt Manfred Porsch. Ein weiterer wichtiger Schritt in diesem Zusammenhang, ist der Ausbau mit schnellem Internet, der in den nächsten vier Jahren abgeschlossen sein soll und mit Landes- und Bundesmitteln gefördert wird.

Attraktiv als zentraler Ort mit guter Infrastruktur

„Zudem ist die Gemeinde Speichersdorf ein attraktiver Ort mit entsprechenden Einrichtungen – Kindergärten, Grund- und Mittelschule, Seniorentagespflege, Seniorenheim, einer ambulanten Diakoniestation und weiteren Seniorenpflegediensten – und mit einem vielfältigen Einzelhandelsangebot und einer guten ärztlichen Versorgung“, erklärt Porsch. Speichersdorf hat deshalb auch eine zentrale Versorgungsfunktion mit einem Einzugsgebiet von rund 10 000 Menschen.

Freizeit und Kultur für den Wohlfühlfaktor

Durch die gute Infrastruktur wird außerdem die Voraussetzung geschaffen, um Speichersdorf als attraktive Wohnortgemeinde zu gestalten, zumal die Verkehrsanbindung sehr gut ist, sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene. So finden Bürger, Gäste und die Wirtschaft über die B 22 Anschluss an die A 9 und die A 93. Dazu befindet sich Speichersdorf am Knotenpunkt der Bahnlinien Nürnberg-Marktredwitz und Bayreuth-Weiden. Ein weiterer Vorteil ist, dass Speichersdorf Mitglied im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) ist und so von den günstigeren Verbundpreisen profitiert. In Sachen Freizeit stehen viele Angebote, angefangen von Bolzplätzen über Kinderspielplätze bis hin zu zahlreichen Vereinen, für Jung und Alt zur Verfügung, ergänzt von einem breiten kulturellen Angebot. Möglich wird das durch ein reges Vereinsleben und viele engagierte Bürger.

Die aktuell größte finanzielle Herausforderung ist der Umbau und die Erweiterung der Kläranlage Speichersdorf für insgesamt rund 7,5 Millionen Euro, die nach Fertigstellung die zukünftigen Anforderungen für die Reinigung des Abwassers erfüllt. hoka

Verlagsbeilage NK vom Freitag, 13. Dezember 2019, Seite 108 (15 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE