E-paper - 13. Dezember 2019
Verlagsbeilage NK

E-Paper - Auswahl
 
 

Im Herzen der Fränkischen Schweiz

Waischenfeld – staatlich anerkannter Luftkurort an der Wiesent

Wo soll man da anfangen? Fahrradtouren, Kanutouren auf der Wiesent, Klettern an den bizarren Felsen. 180 Kilometer bestens markierte Wander- und Spazierwege können erkundet werden. Im Sommer lockt das beheizte Freibad. Waischenfeld ist ein idealer Ausgangspunkt für alle sportlich Begeisterten – Klettern, Kanufahren, Wandern, Radfahren oder nimmt an einer Bierwanderung teil. Wer es etwas ruhiger angehen will geht zum Fliegenfischen an die Ufer der Wiesent. Bei einem Besuch der Burg Rabeneck kann man sich in die Zeit des Mittelalter zurückversetzen. Besichtigt werden kann die Burg an Sonn- und Feiertagen jeweils von 11 bis 18 Uhr. Von der Burg Waischenfeld hat man einen herrlichen Blick auf den malerischen Ort mit seinen charakteristischen Fachwerkhäusern, alter Mühle und der Kirche. Die Burg selbst beherbergt eine gemütliche Burgschänke mit Biergarten (Eventgastronomie) und eine Kunstgalerie. Neben ihr steht das Wahrzeichen Waischenfelds, der Wehrturm Steinerner Beutel. Genießer kommen bei den zahlreichen Cafés, Gaststätten und Brauereigaststätten auf ihre Kosten. red

Verlagsbeilage NK vom Freitag, 13. Dezember 2019, Seite 110 (7 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE