E-paper - 13. Dezember 2019
Verlagsbeilage NK

E-Paper - Auswahl
 
 

Die Pegnitzer Feste und Veranstaltungen zeichnen sich vor allem durch ihre Geselligkeit und durch ihre Vielfalt aus. Freunde von traditionellem Brauchtum kommen dabei ebenso auf ihre Kosten wie die Liebhaber von Kultur gehobenen Niveaus oder der Fan von Rockmusik.

Die zentralen Veranstaltungsorte sind dabei die Innenstadt selbst, die Festwiese auf dem Schlossberg, die Christian-Sammet-Halle und die Kirchen.

In der Innenstadt sind zunächst die vier großen Jahrmärkte zu nennen. Das dreitägige Marktplatzfest gehört zu den großen Veranstaltungen im Sommer, wenn sich fast die komplette Innenstadt in einen Biergarten verwandelt. Wochen zuvor prägen das Kinderfest Gregori sowie das Waldstock-Festival den Veranstaltungskalender. Letzteres – ein Festival ohne Eintritt (Umsonst & Draußen) – sucht seinesgleichen. Bis zu 6000 Menschen feiern jedes Jahr ein friedliches, zweitägiges Rockfestival auf der Schlossbergwiese.

Danach finden für mehrere Wochen die Faustfestspiele für Theaterfreunde statt. Zwischendurch locken die Zeltkirchweih des ASV Pegnitz, die Kirchweihen und Feste auf den Dörfern und die Veranstaltungen diverser Vereine. Bereits im Mai zieht der Bratwurstgipfel die Massen nach Pegnitz.

Auch das Kulturamt belebt das Angebot mit Konzerten und Autorenlesungen, die Kirchengemeinden bieten Besinnliches, das Pegnitzer Brettl wartet mit Kabarett auf und das Winzerfest lockt Weinfreunde in die Innenstadt. Eigentlich kann man sich in Pegnitz kaum ein Wochenende langweilen. tz

Verlagsbeilage NK vom Freitag, 13. Dezember 2019, Seite 97 (16 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE